Unser Leitgedanke

Wir wollen Geflüchtete spüren lassen, dass sie willkommen sind und ihnen Hilfe anbieten, die sie zur Selbsthilfe und Integration befähigt.

Wer sind wir?

Der AKI Linkenheim-Hochstetten ist ein offenes, bürgerschaftliches Netzwerk. Er übernimmt die Koordination der ehrenamtlichen Unterstützung für Geflüchtete im Ort. Meist kennen sich die Geflüchteten, die aktuell bei uns in der Anschlussunterbringen sind, schon ganz gut aus. Doch jetzt ist es erforderlich, sie so zu unterstützen, dass das Ankommen hier und das Hineinwachsen in unsere Gesellschaft gelingen kann. Jeder, der sich hierfür engagieren möchte, ist im AKI herzlich willkommen. Der Arbeitskreis arbeitet eng mit der Kommune, dem Landkreis, den örtlichen Kirchengemeinden und Vereinen zusammen.

 

Unsere Aktivitäten

  • Integration. Hilfe im Alltag, bei Behördengängen, in Gesundheitsfragen und bei der Suche nach Ausbildungs- und Arbeitsplätzen.
  • Lernbegleitung. Deutschunterricht und Konversation in Kleingruppen, Lernbegleitung und Hausaufgabenbetreuung.
  • Begegnung. Wir fördern Treffen aller Art, gesellschaftliche Engagements und interkulturelle Feste.
  • Materielle Hilfen. Wir betreiben eine Kleiderkammer, sammeln Sach- und Geldspenden, vermitteln Möbel und handwerkliche Hilfe.

 

Gemeinde Linkenheim-Hochstetten

Wir stimmen uns ab mit dem Team Integration der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten und der Hardt-Connection, einem runden Tisch der Haupt- und Ehrenamtlichen aus dem Bereich Integration der Gemeinden Linkenheim-Hochstetten, Dettenheim, Graben-Neudorf und Eggenstein-Leopoldshafen.
 
 

Betreuer willkommen!

Wir suchen weitere ehrenamtliche Helfer zur Betreuung Geflüchteter, insbesondere Job Coaches, um Geflüchtete in Arbeit zu bringen.

Integration gestalten im Team

Bei der Begleitung von Geflüchteten lassen wir uns anregen und unterstützen mit Informationen, Hinweisen und Tipps von zuständigen Behörden und ehrenamtlichen Organisationen wie dem Ehrenamtsportal des Deutschen Volkshochschul-Verbandes.

Wohlfahrtsverbände setzen bundesweit viele Projekte zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingsarbeit um. Gefördert werden die Projekte von der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration. Flüchtlingshelfer.info sammelt Know How für die lokalen Projekte, für Geflüchtete sowie für alle Engagierten in der Flüchtlingsarbeit.

Damit nicht jeder das Rad neu erfinden muss, orientieren wir uns gerne auch an Erfahrungen und Informationen von ehrenamtlichen Integrationsbegleitern aus anderen Gemeinden, z. B. aus Kraichtal.